Aktuelles

Quarterback Markt 2021

QUARTERBACK MARKT 2021

Die Auswahl an Quarterbacks war lange nicht mehr so groß, wie in der Offseason 2021. Nicht nur altbekannte Stars suchen nach neuen Optionen, sondern auch einige vielversprechende Talente kommen aus dem NFL-Draft. Den unglaublichen Wert, den ein Quarterback mit sich bringt, zeigte der Matthew Stafford Trade. Die Los Angeles Rams gaben ihren damaligen First-Overall Pick Jared Goff (QB, 26), den Erstrundenpick 2022, den Erstrundenpick 2023 und den Drittrundenpick 2023 nach Detroit, um sich Matthew Stafford (QB, 33) zu sichern. 33 ist ein Alter in dem fast jede Position ihren Wert verliert, als Quarterback bist du mit 33 aber keineswegs zu alt.

Embed from Getty Images

Als Draft-Quarterbacks betrachten wir nur die, die ziemlich sicher eine Auswirkung auf ihr Team in 2021 haben werden. Als Free Agency-Quarterbacks betrachten wir Spieler, deren Vertrag ausläuft oder um die ernsthafte Gerüchte kreisen.

NFL-Draft Quarterbacks

Trevor Lawrence (21)

2020 Statistiken: 10 Spiele, 3153 Yards, 24 Touchdowns, 5 Interceptions, 203 Rushing Yards, 8 Touchdowns

Viel zu oft werden Begriffe wie zum Beispiel „Generationen-Talent“ verwendet, obwohl sie nicht zutreffen. Auf Trevor Lawrence könnte das Wort jedoch wirklich zutreffen. Er kam 2018 nach Clemson und gewann in seinem ersten Jahr das National Championship Finale. Im zweiten Jahr schaffte er es bis ins Finale, unterlag jedoch Joe Burrow (QB, 24), Justin Jefferson (WR, 21) und den LSU Tigers. Auch dieses Jahr spielte er ein solides Jahr, welches jedoch nicht ganz auf dem Level der anderen war. Er hat die perfekten physischen Voraussetzungen. Er ist groß, sehr mobil und hat einen starken Arm. Er wird als klarer First-Overall Pick gehandelt und wird vermutlich von den Jacksonville Jaguars ausgewählt.

Embed from Getty Images

Zach Wilson (21)

2020 Statistiken: 12 Spiele, 3692 Yards, 33 Touchdowns, 3 Interceptions, 254 Rushing Yards, 10 Touchdowns

Zach Wilson schaffte den Durchbruch erst dieses Jahr und rutschte in einigen Draft-Boards sogar vor Justin Fields auf Platz zwei in den Quarterback-Rankings. Seine größte Stärke ist sein guter Arm. Die Bälle bringt er mit unglaublicher Kraft an den Mann, wobei er einen sauberen Release hat und auch Würfe im Rennen oder im Zurücklaufen beherrscht. Jedoch hat diese Begabung nicht nur Vorteile, denn er verlässt sich zu häufig auf seinen Arm, was zu Fehlern führen kann. Einige vergleichen ihn mit NFL-Gunslinger Patrick Mahomes (QB, 25) und so entstand auch sein Spitzname „Mormon Mahomes“. Er kann leider auch auf eine Verletzungshistorie blicken, da er an seinem Wurfarm schon Schulterprobleme und Handprobleme hatte. Das hat ihn dennoch nicht von Top-Leistungen abgehalten. Wilson wird vermutlich zwischen dem zweiten und sechsten Pick ausgewählt. Mögliche Teams wären die New York Jets oder die Atlanta Falcons.

Embed from Getty Images

Justin Fields (21)

2020 Statistiken: 8 Spiele, 2100 Yards, 22 Touchdowns, 6 Interceptions, 383 Rushing Yards, 5 Touchdowns

Der Mann, der sich mit Wilson den zweiten Platz teilen muss, kann wie Lawrence, auf eine erfolgreiche College-Karriere zurückblicken. Er führte Ohio State in zwei Jahren einmal ins National Championship Game und einmal ins Halbfinale. Dieses Jahr spielte er ein starkes Halbfinale, ging jedoch gegen Alabama im Championship Game unter, weswegen ihn viele hinterfragten und Wilson noch weiter nach oben rutschte. Er hat die ähnlichen physischen Traits wie Lawrence. Er ist groß, mobil und hat einen starken Arm. Sein Problem ist das Lesen der Verteidigung und der Routen. Aufgrund der längeren Zeit, die er in der Pocket braucht, wurde er öfter gesackt. Dank seiner physischen Begabungen wird er trotzdem weit oben ausgewählt werden. Die Jets, Falcons und Panthers wären mögliche Anlaufstellen.

Embed from Getty Images

Free Agent-Quarterbacks

Deshaun Watson (25)

2020 Statistiken: 16 Spiele, 4823 Yards, 33 Touchdowns, 7 Interceptions, 444 Rushing Yards, 3 Touchdowns

Das Drama in Houston. Letztes Jahr noch in der Divisional-Round gespielt, dieses Jahr einen der schlechtesten Rekorde der NFL gehabt. Man tradete mit DeAndre Hopkins (WR, 28) einen der besten Receiver der Liga für einen Zweitrundenpick und einen teuren Runningback weg. JJ Watt (DE, 31) wurde gecuttet und so steht Deshaun Watson ganz alleine mit einem 4 Jahresvertrag über 160 Millionen da. Schlechte Vereinsführung und schlechte Kaderqualität brachten ihn dazu einen Trade zu fordern und kein Spiel mehr für Houston bestreiten zu wollen. Die Texans wollen ihn jedoch nicht gehen lassen und wenn ein Trade stattfinden sollte, wird er ziemlich teuer. 3-4 Erstrundenpicks und ein Spieler könnten ein angemessener Preis sein, den vermutlich nur wenige Teams zahlen können. Favoriten für einen Trade wären die New York Jets, Carolina Panthers und San Francisco 49ers.

Embed from Getty Images

Jimmy Garoppolo (29) und Sam Darnold (23)

Jimmy Garoppolo Statistiken 2020: 5 Spiele 1096 Yards, 7 Touchdowns, 5 Interceptions, 16 Rushing Yards

Sam Darnold Statistiken 2020: 12 Spiele 2208 Yards, 9 Touchdowns, 11 Interceptions, 217 Rushing Yards, 2 Touchdowns

Im ersten Moment haben die beiden Quarterbacks nicht viel gemeinsam. Jimmy G hat sein Team 2020 in den SuperBowl geführt, während die Jets ganz unten in der Rangliste standen. Beide haben jedoch noch einen Vertrag, der für noch mindestens eine Saison andauert. Bei beiden ist aber unklar, ob sie den Vertrag bei ihrem derzeitigen Team zu Ende spielen. Garoppolo kann zwar auf einige Erfolge zurückblicken, ist aber zu oft verletzt und profitiert vor allem vom guten Scheme und einer überragenden Defense. Die 49ers wollen einen Quarterback, der sie zu einem automatischen SuperBowl-Favoriten macht. Außer Watson, ist die Auswahl an Top-Quarterbacks jedoch begrenzt, weswegen Jimmy noch ein Jahr bleiben könnte. Sam Darnold hatte zwar nie gute Unterstützung, hat aber auch zu wenig in seinen Jahren gezeigt, um noch mehr Vertrauen vom Franchise zu bekommen. Er könnte in einem Trade für einen Star wie Watson mitgeschickt werden oder durch einen Youngster wie Wilson oder Fields ersetzt werden.

Embed from Getty Images

Matt Ryan (35) und Mitchell Trubisky (26)

Matt Ryan Statistiken 2020: 16 Spiele, 4581 Yards, 26 Touchdowns, 11 Interceptions, 92 Rushing Yards, 2 Touchowns

Mitchell Trubisky Statistiken 2020: 10 Spiele, 2055 Yards, 16 Touchdowns, 8 Interceptions, 195 Rushing Yards, 1 Touchdown

Die beiden Spielmacher haben auch eine Gemeinsamkeit. Beide haben auslaufende Verträge und es ist unsicher, ob sie verlängert werden. Bei Matt Ryan ist eher das Alter der entscheidende Faktor. Er war über seine Karriere immer mehr als solide und führte die Falcons 2016 sogar in den SuperBowl. Aufgrund eines kompletten Wechsel im Front Office von Atlanta, ist es fraglich, ob sie mit einem so alten Quarterback weiter verfahren wollen. Er wird vermutlich einen Einjahresvertrag bekommen und eine Mentoren oder Übergangsrolle einnehmen. Das aber ziemlich sicher nicht in Atlanta. Trubisky hingegen, konnte über die Jahre nie vollständig überzeugen. Im selben Draft wie Mahomes und Watson zu sein, ist für jeden schwierig und wenn man auch noch vorher ausgewählt wurde, sind die Erwartungen gigantisch. Er hat jene aber mehr als nur unterschritten und sollte nächstes Jahr nicht mehr in Chicago spielen. Einen sofortigen Starter-Job wird Trubisky wohl nicht bekommen. Wenn muss er um einen kämpfen, oder die Backup-Rolle ausfüllen.

Embed from Getty Images

Dak Prescott (27)

2020 Statistiken: 5 Spiele, 1856 Yards, 9 Touchdowns, 4 Interceptions, 93 Rushing Yards, 3 Touchdowns

Prescott gehört zwar auch zur Fraktion der Spieler, deren Vertrag ausläuft, jedoch versuchen die Cowboys ihn zurückzuholen. Er spielte dieses Jahr schon auf dem Franchise-Tag, da man sich auf keinen langen Vertrag einigen konnte. Die ersten Spiele, spielte er überragend und die Cowboys-Offense strahlte. Er verletzte sich aber in Woche 5 und fiel die komplette Saison aus. In dieser Offseason sollte es das größte Anliegen der Cowboys sein, den Spielmacher mit einem langen Vertrag zu binden. Er möchte vermutlich wie ein Top 3 Quarterback bezahlt werden, besitzt aber auch Qualitäten, die man schwer erneut findet. Wenn keine Einigung erzielt wird, würde er auf dem freien Markt einen großen Wirbel auslösen, da er im besten Alter ist und letztes Jahr gezeigt hat, dass er ganz oben mitspielen kann.

Embed from Getty Images
To Top